NEWS

 

  Neuer Standard LDT 3.0

  Ab Januar 2018 treten
  die von der KBV ange-
  kündigten Änderungen
  im Bereich der LDT
  Kommunikation offiziell
  in Kraft. Bitte beachten
  Sie, dass Sie ab dem
  01.01.2018 den neuen
  LDT 3.0 Standard
  verwenden müssen!

 Wir stehen Ihnen zu
 diesem Thema als
 Partner beratend zur
 Seite. Informieren
 Sie sich bei uns:

 Informationen zu LDT 3.0

 


 
  ix.connect
  verbindet die Arztpraxis
  mit dem Labor!

  Aufträge und Befunde
  werden elektronisch
  kommuniziert!

  Schnell, nahtlos
  und mit Qualität!
 
  www.ixconnect.com
 



 osmgruppelogo2

  Produktinformationen,
  Anwenderberichte und
  Veranstaltungshinweise
  der OSM Gruppe finden
  Sie hier:

  www.osm-gruppe.de
 

 

ix.connect

Mit ix.connect wird ixserv um ein Produkt ergänzt, mit welchem die Anbindung externer Partner an Laboratorien und Kliniken jetzt noch weiter vereinfacht wird. Die moderne Lösung ix.connect sorgt für eine Arbeitserleichterung in der Praxis und im Labor sowie für einen Gewinn an Zeit und Qualität!
 

 

Die Anbindung externer Einrichtungen – sei es eine Arztpraxis, ein MVZ oder ein Krankenhaus – an die Auftrags-, Bild- und Befundkommunikation eines Labors ist stets mit hohen Anforderungen an Bedienbarkeit, Integration und Sicherheit verbunden. Die Laborkommunikation umfasst ein breites Spektrum, vom einfachen Befundabruf bis zu einer umfassenden elektronischen Auftragskommunikation für eine große Anzahl unterschiedlicher Laborbereiche und Einweiser. ix.connect wird allen diesen komplexen Anforderungen gerecht.

Auftragskommunikation

ix.connect ermöglicht die nahtlose Anbindung von Arztinformationssystemen (AIS) an das Laborinformationssystem (LIS) für eine elektronische Auftrags- und Befundkommunikation. Hierdurch wird nicht nur Zeit gespart, sondern auch die Fehlerquellen aus einer händischen Übertragung werden eliminiert. Die Schnittstellen aller gängigen AIS werden unterstützt. Die Kommunikation zwischen dem Einsender und dem Labor erfolgt über eine gesicherte Internetverbindung.

Befundkommunikation

Die Rückübermittlung der Befunde erfolgt ebenso über die Verbindung per Internet. Dem Einsender wird der Download der Befunde im LDT-Format ermöglicht. Befunde können hiermit für einen erneuten Abruf bereitgestellt werden, auch als Tages- und Kumulativbefund sowie als PDF-Datei. Die Sicherheit des Befundabrufs wird durch Einsatz von SSL-Protokollen und die Verwendung von X.509-Client-Zertifikaten gewährleistet. Diese Zertifikate sind mit dem jeweiligen Benutzerkonto verbunden und können direkt aus dem zentralen Anwender- und Berechtigungsmanagement heraus generiert werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
www.ixconnect.com

Bei Interesse melden Sie sich bitte gerne direkt bei unserem Vertriebs-Team:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!